Natur als Kraft- und Inspirationsquelle

Künstlerin Katrin Brand stellt ihre Werke in der Baumüller Kantine aus

Länger werdende, blau schimmernde Schatten, die eine mystische Nacht versprechen; goldenes Glimmen der Sonne; lärmend schönes Herbstlaub: So beschreibt Künstlerin Katrin Brand die Wirkung ihrer Landschaftsmalerei. Vom 06. März bis zum 30. Mai 2018 stellt sie in der Baumüller Kantine ihre Malereien aus. Sie rückt in ihren „Pflanzenportraits“ die stillen Helden der Erde in den Bildfokus, um das wachsende, sprießende und schöpferische Prinzip der Natur zu verdeutlichen.Spiegelung PaláciovariationDieses Spiegelungsbild von Künstlerin Katrin Brand trägt den Titel „Paláciovariation“. Der Betrachter kann je nach Blickwinkel unterschiedliche Szenen erkennen. Die Ausstellung kann noch bis Ende Mai 2018 in der Baumüller Kantine besichtigt werden

„Neben rein farbigen und kompositorischen Experimenten fasziniert mich die Wirkung, die ich mit verschiedenen Farbstimmungen erzeugen kann“, erklärt sie. Brand arbeitet mit Acrylfarben und nutzt die Natur direkt und indirekt als Kraft- und Inspirationsquelle für ihre Werke.

Schmale Gratwanderung

Abb2 Künstlerin Katrin BrandKünstlerin Katrin Brand vor ihrem farbenfrohen Werk „Kirschblüte“Landschaftsmalerei und Pflanzenportraits sind nur ein malerischer Schwerpunkt der Künstlerin. Ihre zweite große Leidenschaft sind Spiegelungsbilder. Diese bewegen sich auf einem schmalen Grat zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Damit ist gemeint, dass die Sichtweise eines Betrachters sehr wandelbar ist. „Vergleichbar ist das mit einer Schaufensterscheibe. Wie kann der Mensch wissen, was Scheibe, Spiegelung, Innenraum oder Hintergrund ist? – Anders ausgedrückt: Die unterschiedlichen Ebenen können abwechselnd fokussiert werden und immer neue Verbindungen miteinander eingehen, sich aufheben oder auflösen“, so die freischaffende Künstlerin.

Beständige Künstlerförderung

Seit vielen Jahren bietet das Projekt „Kunst in der Kantine“ Künstlern aus der Region Nürnberg die Möglichkeit, ihre Werke in den Räumen von Baumüller auszustellen. „Kunst im industriellen Umfeld“ – dieses Motto kommt bei Initiatoren, Künstlern und Besuchern der Ausstellung gut an. Über 60 Ausstellungen konnten Mitarbeiter und externe Kunstinteressierte inzwischen schon in der Kantine besichtigen. Besucher von extern haben die Möglichkeit, die Ausstellung nach terminlicher Absprache zu besuchen.