Erstaunliche Automatisierung für Textilien

Baumüller stellt auf der ITMA in Barcelona komplette Lösungspakete und branchenspezifische Komponenten für die Textilindustrie vor

Vom 20. bis zum 26. Juni 2019 trifft sich die Textilindustrie auf der ITMA in Barcelona, um sich über Trends und Neuheiten rund um die Textilbranche zu informieren. In Halle 8.1 an Stand B205 stellt Baumüller als Automatisierungsexperte für Textilmaschinen Systeme, Komponenten und Services sowie aktuelle Entwicklungen für die Branche vor. Beginnend bei der Projektierung und Konstruktion über die Inbetriebnahme bis hin zu Instandhaltung und Retrofit bietet Baumüller den Maschinenbauern und -betreibern Unterstützung über den gesamten Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen hinweg.DSD2-Baureihe mit Schutzart IP65Die DSD2-Baureihe mit Schutzart IP 65 überzeugt mit sehr guten Rundlaufeigenschaften, besten Start-Stopp-Qualitäten und ist nahezu rastmomentfrei – ideal für die Textilmaschinen. Ein weiterer Pluspunkt: Die glatte Gehäuseoberfläche ist nicht schmutzanfällig

Skalierbare Lösungen

Im Bereich der Steuerungstechnik stellt Baumüller mit seinen HMIs und dem Box PC b maXX PCC-04 skalierbare und vielseitige Lösungen für alle Arten von Textilmaschinen vor. Durch eine große Anzahl an Schnittstellen beim PC und verschiedene Varianten bei den HMIs wird eine flexibel skalierbare Maschinenkonstruktion ermöglicht.

Innovationen für die Textilindustrie

Zahlreiche Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen des Textilsektors setzen seit Jahren auf die Innovationskraft und Kompetenz von Baumüller. Auch bei der Entwicklung von durchgängigen, Systemlösungen und hocheffizienter Motorentechnik spielt Baumüller eine wichtige Vorreiterrolle. Und das aus gutem Grund: Zukunftsfähige vollelektrische Textilmaschinen müssen den ständig wachsenden Forderungen nach Flexibilität und Funktionalität gerecht werden. Dynamik und Flexibilität bei gleichzeitig verbesserter Bedienerfreundlichkeit sind damit die Rahmenbedingungen für das Automatisierungssystem von Baumüller.

Textilmaschinen führen hochdynamische Bewegungen aus und das bei hohem Effektivdrehmoment. Servomotoren werden hierbei stark beansprucht und müssen folglich gut gekühlt werden. Für die richtige Temperatur sorgt dabei die Wasserkühlung. Sie ermöglicht den Einsatz eines relativ kleinen Motors mit hoher Nennleistung. Dies bedeutet für den Maschinenbauer bessere mechanische Eigenschaften, geringere Kosten und eine höhere Wirtschaftlichkeit. Ein weiterer Vorteil ist der platzsparende Bauraum.

Dezentraler Antrieb b maXX 2500Der dezentrale Antrieb b maXX 2500 mit Schutzart IP 65 punktet mit einem geringen Verdrahtungsaufwand und einer kompakten GehäuseformDer permanent-erregte Synchronmotor DSD2 mit Schutzart IP65 ist nahezu rastmomentfrei, bietet beste Start-Stopp-Qualitäten und sehr gute Rundlaufeigenschaften – ideal für Textilmaschinen. Zudem ist die glatte Gehäuseoberfläche nicht schmutzanfällig.

Kompakte Gehäuseform – Dezentraler Antrieb b maXX 2500

Der dezentrale Antrieb b maXX 2500 mit Schutzart IP65, in dem Motoren und Elektronik miteinander kombiniert wurden, überzeugt durch seine kompakte Gehäuseform und eignet sich ideal für textile Anwendungsgebiete. Als Positionierantrieb ermöglicht er eine exakte Fadenführung der Nadeln. Anwendung findet er beispielsweise in Wirkmaschinen zur Herstellung von Spitzenwaren wie Gardinen, Dessous, Netzen, etc. Der dezentrale Antrieb verfügt über verschiedene Verbindungsoptionen, wie Stecker, Einzelkabel, Hybridkabel und Kabelschwanz. Außerdem stehen dem Anwender für maximale Flexibilität in der Maschinenkonstruktion die Feldbusoptionen EtherCAT, Powerlink und VARAN zur Auswahl. Die Lösung punktet zudem mit einem geringen Verdrahtungsaufwand.

Weitere Highlights auf der ITMA sind die Servoumrichter der b maXX 3000er- und der b maXX 5000er-Reihe.

ProSimulation für schnelleres Time-to-Market

Virtuelles Konfigurieren und Testen von Automatisierungssystemen für die Textilbranche: Die neu entwickelte Software ProSimulation ermöglicht Kunden den leichten Sofort-Einstieg in die Simulationswelt. Das neue Tool vereinfacht die virtuelle Auslegung, Optimierung und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen. Vorteile der Simulationssoftware sind Zeit- und Kostenersparnis bei der Entwicklung und Inbetriebnahme, Optimierung bestehender Maschinen und Anlagen sowie der Aufbau von Simulations-Know-how im Unternehmen. ProSimulation erweitert den Funktionsumfang der Bediensoftware ProDrive, mit der eine einfache und schnelle Inbetriebnahme, Parametrierung und Bedienung aller b maXX-Regler von Baumüller möglich ist. ProSimulation ergänzt das Portfolio an Industrie 4.0 Lösungen von Baumüller.

Branchenspezifisches Know-how

Neben branchenspezifischer Hardware bietet Baumüller dank seiner langjährigen Erfahrung in der Textilindustrie umfassendes Know-how, sowie zahlreiche Bibliotheksbausteine, die das Programmieren von individuellen Maschinenlösungen schneller und einfacher machen.

Baumüller Ibérica S.L.
ITMA, 20. - 26. Juni 2019
Halle 8.1, Stand B205 – Fira de Barcelona, Barcelona, Spain