Baumüller auf der Langen Nacht der Wissenschaften am Standort Keßlerplatz/Nürnberg

Mitmach-Aktion: Elektromotoren bauen und verstehen

Am Samstag, 19. Oktober ist es wieder so weit: Die 9. Lange Nacht der Wissenschaften in Nürnberg, Fürth und Erlangen begeistert ein wissbegieriges Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm aus Experimenten, Vorträgen, Diskussionen und Ausstellungen. Erneut lädt die Lange Nacht dazu ein, Wissenschaft hautnah zu erleben! Baumüller war von Anfang an dabei und bietet diesmal Besuchern die Möglichkeit mehr über Elektromotoren zu erfahren und unter Anleitung von Fachpersonal selbst einen Motor zu bauen.Mitmach-Aktion auf der NDW 2019Baumüller beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit einer Mitmach-Aktion an der Langen Nacht der Wissenschaften. Gemeinsam mit den Applikationsingenieuren werden Elektromotoren zusammengebaut und anschaulich erklärt

Elektromotoren: Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten

Elektromotoren können Energie sehr effizient in Leistung umwandeln. Diesen Vorteil nutzt die Industrie für zahlreiche Maschinen und Anlagen. Doch wie funktioniert ein Elektromotor eigentlich? Gemeinsam mit den Applikationsingenieuren von Baumüller können Besucher ihren eigenen Elektromotor zusammenbauen und nebenbei seine Einsatzmöglichkeiten kennenlernen.

Baumüller ist in der Technischen Hochschule Nürnberg am Standort Keßlerplatz im Raum KA.104 (1. Stock) zu finden. Die Mitmach-Aktion findet ab 18 Uhr alle 30 Minuten statt und ist auf 15 Teilnehmer pro Durchlauf begrenzt.

Wissenswertes zur Langen Nacht der Wissenschaften

Wie jedes Jahr sind die Veranstaltungsorte nicht nur über den öffentlichen Nahverkehr zu erreichen, sondern zusätzlich durch zahlreiche Sonderbuslinien miteinander verbunden, die die Besucher sicher und bequem durch die Nacht bringen. An den bekannten Vorverkaufsstellen in der Region, in den 20 Geschäftsstellen der Nürnberger Nachrichten und in ausgewählten Filialen von „Der Beck“ sind die Karten erhältlich. Erwachsene zahlen 15 Euro, Schüler*innen, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Auszubildende und Menschen mit einer Behinderung (GdB 50, Merkzeichen B) erhalten ein ermäßigtes Ticket für 10 Euro. Die Karte berechtigt nicht nur zum Eintritt in alle teilnehmenden Institutionen, sondern auch zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten VGN-Netz sowie aller Sonderbuslinien von Samstag, 12 Uhr bis Sonntag, 8 Uhr. In diesem Jahr neu und besonders familienfreundlich: Mit jedem Vollzahler-Ticket lassen sich vier Kinder bis einschließlich 14 Jahren zu den Veranstaltungen sowie im gesamten VGN mitnehmen. Kinder bis einschließlich 5 Jahren sind generell kostenfrei.

Mehr Informationen zu Programm, Kosten und Anmeldung finden Sie unter www.nacht-der-wissenschaften.de.