Skip to main content

Smart Energy Monitoring

Energieverbrauch direkt im Antrieb analysieren, ohne externe Hardware

progamming drive intelligence

In Zeiten steigender Energiekosten sind Lösungen gefragt, mit denen sich der Energieverbrauch ermitteln und dann gezielt senken lässt. Die Software-Funktion Smart Energy Monitoring erfasst den Energieverbrauch je Antrieb und stellt diesen transparent dar.

Die Software wird direkt auf den Servoregler aufgespielt, ist daher einfach nachrüstbar und kann vom Maschinenhersteller als Zusatzfunktion vermarktet werden. Der Energieverbrauch wird direkt über den intelligenten Antrieb erfasst. Dies spart zusätzliche Kosten aufgrund nicht notwendiger externer Sensorik und reduziert den Verdrahtungsaufwand sowie den benötigten Platz im Schaltschrank an der Maschine.

Software-Funktion smart energy monitoring


Mit der Software-Funktion Smart Energy Monitoring können sowohl Optimierungspotentiale als auch mechanische Veränderungen anhand des Energieverbrauchs erkannt und genutzt werden. Anhand des Energieflusses und dem Verhältnisses Verbrauch zu Regeneration oder Recycling wird zusätzlich jede Prozessänderung energetisch abgebildet.

Die Energiemessung erfolgt autark und in Echtzeit in den b maXX Servoumrichtern von Baumüller. Die Anzeige der Messung bzw. der Ergebnisse ist über die Maschinenvisualisierung oder alternativ ebenfalls durch die Anzeige von Dashboards über offene IoT-Schnittstellen wie OPC UA für alternative Devices einfach möglich.

So funktioniert Smart Energy Monitoring

Die Funktion Smart Energy Monitoring ist in den Baumüller Antrieben integriert. Der Energieverbrauch wird direkt über den intelligenten Antrieb erfasst und die Funktion Smart Energy Monitoring berechnet daraus u.a. die aktuellen internen Energieverläufe (z.B. regenerierte Energie) des Antriebs und stellt diese dar. Anhand dieser Werte kann der Produktionsprozess energetisch optimiert werden.

Energiemonitoring im Drive ohne Sensor

Die Software-Funktion Smart Energy Monitoring ist in der softdrivePLC des Baumüller Umrichters integriert und kann über eine herstellerunabhängige API (Application Programming Interface) bedient werden.  Damit erfolgt die Energiemessung autonom und im schnellen Reglertakt in den Baumüller Servoantrieben.

b maXX-softdrivePLC

b maXX-softdrivePLC

Die antriebsintegrierte PLC läuft als Teil der Firmware in den b maXX Servoumrichtern.

Optional kann in der übergeordneten PLC ein Software-Baustein die übertragenen Messwerte analysieren und berechnet im Anschluss unter anderem den tatsächlichen Energieverbrauch pro Zyklus für jede Achse sowie über alle Achsen hinweg. Es können ebenfalls externe Energieverbraucher in die Auswertung mit aufgenommen und zur späteren chronologischen Auswertung abgelegt werden.

Bestehende Topologie

bestehende Topologie

Topologie mit Baumüller

Topologie mit Baumüller



Die Software-Funktion Smart Energy Monitoring ist in der b maXX-softdrivePLC des Baumüller Umrichters appliziert und kann durch eine überlagerte Steuerung bedient werden. Im Vergleich zur bestehenden Lösungen können externe Messgeräte eingespart werden

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Kosten- und Platzersparnis: Externe Hardware entfällt, Reduzierung von Verdrahtungsaufwand und Hardwarekosten
  • Transparenz der Energieflüsse; Basis für Effizienzoptimierungen und Senkung der Energiekosten sowie Verschleißdetektion
  • Ready-to-use: Validiertes und geprüftes Software-Paket spart Entwicklungszeit und –kosten
  • Nachrüstbar: Ohne technischen Aufwand für Retrofits
  • Engineering as a service: Wir lösen auch Ihre Herausforderung!

Product Carbon Footprint ermitteln und reduzieren

Von der antriebsintegrierten Funktion Smart Energy Monitoring profitieren Maschinenbauer und Maschinenbetreiber gleichermaßen. Sie ermöglicht die Optimierung der Energienutzung in der Maschine und senkt so die Energiekosten im Betrieb. Die Darstellung des Energieverbrauchs pro Stück erleichtert die Kostenkalkulation und die Ermittlung des Product Carbon Footprint (PCF).