Skip to main content

b maXX 6300 - Einzel- / Doppelachsmodule für höchste Skalierbarkeit

Höhere Flexibilität, höhere Sicherheitsfunktionen

Der b maXX 6300 ist noch flexibler und kompakter als der aktuelle b maXX 5300. Er hat zusätzliche Safety-Funktionalitäten, und erweiterte Software-, PLC- und IoT-Funktionen. Diese verbessern die OEE (Overall Equipment Effectiveness) und damit die Maschinenverfügbarkeit und die Produktivität.
Die Umrichterreihe b maXX 6300 umfasst Einspeise- und Rückspeiseeinheiten sowie Achseinheiten, die sich durch ein integriertes Drive-Connect-System schnell und einfach kombinieren lassen. So profitiert der Maschinenbauer vom geringen Installationsaufwand und kurzen Inbetriebnahme- und Servicezeiten. Die Regler punkten dank ihrer hohen Leistungsdichte mit einem sehr geringen Bauraum.

Anreihtechnik für hohe Leistungen

Die Achseinheiten b maXX 6300 ermöglichen Spitzenströme bis 420 A und deutlich höhere Nennströme bis 180 A.

Anwendungsoptimiert durch Skalierbarkeit

bmaXX 6000 VariantenVom Basisgerät bis zur Vollausstattung: Mit einer Vielzahl an Ausbaustufen kann die neue Generation der b maXX 6000-Familie noch besser an die Anforderungen der jeweiligen Applikation angepasst werdenDie b maXX 6000-Geräte sind durch zahlreiche Hardware- und Software-Optionen maximal skalierbar und können somit noch besser an die Applikationsanforderungen angepasst werden.

Verschiedene Geber, Hardware- und Safety-Optionen werden jeweils zur Auswahl angeboten. So kann beispielsweise bei Gebern zwischen Resolvern, optischen und rein digitalen Gebern alle gängigen Schnittstellen gewählt werden. Bei der Hardware sind u.a. Signalbus, Serviceoption, digitale und analoge I/Os sowie Bremsenanschluss auswählbar. In Bezug auf Safety stehen unter Einhaltung des höchsten Sicherheitslevel verschiedene Varianten vom einfachen Hardware-gesteuerten STO (Safe-Torque-Off) bis hin zu höheren Sicherheitsfunktionen angesteuert über FSoE (FailSafe over EtherCAT) zur Verfügung.

Durch diese Skalierbarkeit steht eine Vielzahl an Ausbaustufen vom Basisgerät bis zur Vollausstattung zur Verfügung. Der Maschinenbauer kann sich somit passgenau zu seiner Applikation die Ausstattung des Reglers und des Leistungsteils zusammenstellen.

Safety für High-Performance-Anwendungen

Die neuen Safety-Funktionen wurden speziell für Applikationen mit hohen Anforderungen an Dynamik und Präzision entwickelt. Das Safety-Modul ist bei den neuen Servoreglern direkt im Gerät integriert. Der Vorteil: Sicherheitsrelevante Gebersignale lassen sich dadurch mit einer noch höheren Auflösung auswerten. Dies verbessert die Positions- und Geschwindigkeitsgenauigkeit nochmals deutlich. Wird in der Applikation z.B. ein einfacher Resolver verwendet, dann beträgt die Geschwindigkeitsauflösung mit der neuen Umrichter-Generation für die Safety-Überwachung unter 1 U/min. So kann die Applikation auch in Kombination mit robuster Gebertechnologie eine hohe Performance erreichen, was die Gesamtkosten der Maschine verringert.

Die Sicherheitsfunktionen der neuen Servoregler setzen zudem neue Maßstäbe im Hinblick auf die Reaktionsfähigkeit auf sicherheitsrelevante Ereignisse. So wird der Servoantrieb zum Beispiel beim Auslösen von STO mit einer Zeitverzögerung von kleiner 1 ms momentenlos geschalten. Durch diese schnelle Reaktionszeit kann die Geschwindigkeit der Maschine erhöht und damit die Produktivität insgesamt gesteigert werden.

Vorteile bringt darüber hinaus auch die neue Safety-Funktion SP (Sichere Position) zur Übermittlung der sicheren Position über das Protokoll FSoE. Damit ist nicht nur die sichere Raumüberwachung, sondern auch die Kollaboration bei Anwendungen mit mehrdimensionalen Bewegungen, beispielsweise beim Laserschneiden oder in der Robotik, möglich. In der neuen Generation wurde der ETG-Standard (EtherCAT Technology Group) für die FsoE-Kommunikation implementiert. Dies erhöht die Flexibilität bei der Auswahl einer übergeordneten Sicherheitssteuerung.

Neue Serie – neue Funktionen

Die neue b maXX 6000-Baureihe überzeugt mit zahlreichen neuen Funktionalitäten, die speziell für anspruchsvolle Applikationen entwickelt wurden. Die neuen Regler sind schneller und sicherer als je zuvor. Trotz des erweiterten Funktionsumfangs ist die Firmware voll kompatibel zur Vorgängerfamilie b maXX 5000 – eine Umstellung ist daher ohne neue Programmierung bzw. Parametrierung möglich. 

 Einige Neuerungen auf einen Blick:

 Safety für High-Performance-Applikationen

  • Noch schnellere Reaktionsfähigkeit (1 ms) auf sicherheitsrelevante Ereignisse
  • Übertragung der sicheren Position via FSoE an Safety-Steuerung als Basis für 3D-Raumüberwachung
  • Digitale Geber können als Safety-Geber verwendet werden
  • Safety über lastseitigen Geber möglich

Für Drive-PLC vorbereitet

  • Echtzeit-Datenverarbeitung im Antrieb
  • Antrieb als Daten-Hub einsetzbar für den Anschluss direkter und indirekter Sensorik
  • IoT ready dank OPC-UA und MQTT

Voll kompatible Firmware

  • Einfacher Wechsel von b maXX 5000 auf 6000: Parameterdatensätze können übertragen werden.
  • Drive-based Funktionen und softdrivePLC-Projekte können unverändert weiter genutzt werden
  • Lediglich geringer Aufwand für Anpassung der Parametrierung für FSoE notwendig

b maXX-softdrivePLC - Intelligenz im Antrieb

Mit der neuen b maXX-softdrivePLC macht Baumüller separate Steuerungshardware bei bestimmten Applikationen unnötig. Durch die Kombination von Motion Control und SPS-Funktionen im Regler schafft Baumüller eine dezentrale Steuerungsarchitektur für die Programmierung gemäß IEC 61131, die den Aufbau von verteilter Intelligenz in der Maschine extrem einfach gestaltet.
Ohne aufwändige Tools zur Steuerungsprogrammierung können so von der einfachen Verrechnung digitaler Eingänge bis hin zu hochkomplexen Regelungsalgorithmen Steuerungs-aufgaben dezentral im Regler realisiert werden und das ganz einfach über das Parametriertool ProDrive. Die b maXX softdrivePLC läuft als Teil der Firmware in den Baumüller-Antriebskonzepten b maXX 6000, b maXX 5000 sowie im b maXX 3300 und ist für Ein- und Doppelachsanwendungen geeignet.

b maXX-drivePLC: Weltweit eine der schnellsten PLCs im Antrieb

Mit einer Zykluszeit von 100 μs für 1000 Zeilen AWL eignet sich die b maxx-drivePLC sowohl für umfangreiche Steuerungs- als auch für anspruchsvolle Motion-Control-Aufgaben. Somit kann durch den Einsatz unserer PLC die Steuerungs-SPS entlastet, verkleinert oder sogar komplett ersetzt werden. Durch die saubere Entkopplung der Motion-Control-Anwendungen vom Maschinenprogramm, wird zudem eine neue Transparenz und Übersichtlichkeit in der Anwendung geschaffen.

Programmierung über ProDrive

ProDrive

Durch den Einsatz von softdrivePLC benötigen Sie keine aufwändigen Tools für die Steuerungsprogrammierung mehr. Steuerungsaufgaben können ganz einfach über das Parametriertool ProDrive dezentral im Regler realisiert werden – von der einfachen Verrechnung bis hin zu hochkomplexen Regelungsalgorithmen.

Industrie 4.0: Intelligente Antriebe fungieren als Data-/Sensor-Hub

Mit der Baumüller SmartValue-Funktion werden Daten über die intelligente Sensor-/Aktuatorebene direkt am Prozess erfasst, u.a. mit Hilfe von KI vorverarbeitet und für die Optimierung der Maschine genutzt. Die im Servoantrieb vorhandenen Daten wie Leistung, Strom, Drehmoment, Drehzahl oder Position werden damit intelligent verwendet, um z.B. die aktuelle Auslastung der Motor-Antriebskombination zu erfassen. Der Servoantrieb fungiert in diesem Fall als Data-Hub. Reichen die vorhandenen Daten nicht aus, können Antrieb und auch der Motor mit externer Sensorik problemlos auch als Sensor-Hub eingesetzt werden.

Drive Intelligence

Baumüller SmartValue: Smart Functions schaffen Mehrwert

Baumüller SmartValue

Baumüller SmartValue steht für Smart Functions und bietet damit einen echten Zusatznutzen für Ihre Maschinen und Prozesse. Baumüller SmartValue ist der Mehrwert, den intelligente Antriebstechnik für Maschinenbau und Maschinenbetreiber bietet. Die neuen b maXX 6000er-Geräte erweitern damit zusätzlich ihren Leistungsumfang.

Alle Funktionalitäten finden Sie unter » Baumüller SmartValue

Kühlarten

Kühlarten b maXX 6300

v.l.n.r.: Standardkühlung Luft,  Durchstecktechnik Luft, Durchstecktechnik Wasser, Coldplate

Feldbussysteme

Feldbusse Anreihtechnik

Reglerfunktionalitäten

Geberwinkel über Feldbus:
Bei Motoren mit Mehrfachwicklungen wird das Geberkabel ohne zu splitten betrieben.

Fehlerreaktion „Rückzug bei Netzausfall“:
Bei einem Netzausfall führt der Antrieb eine Positionierung auf eine parametrierbare Position durch, sofern die Energie im Zwischenkreis ausreicht.
» Der Vorteil: Schutz der Maschine vor unkontrolliertem Austrudeln und dadurch verursachter Beschädigung

Master-Slave-Kopplung für Lastausgleich:
Mit Hilfe dieser Funktion kann die Belastung zweier Antriebe, die gemeinsam eine Last bewegen, in einem definierten Verhältnis aufgeteilt werden.
» Der Vorteil: Kleinere Umrichtertechnik möglich › Kostenersparnis

Rastmomentkompensation:
Das Rastmoment der Synchronmotoren beeinflusst die Rundlaufgenauigkeit der Motoren. Mittels einer automatisierten Messung werden Rastmomente identifiziert und ein winkelabhängiger Strom vorgesteuert. Dadurch wird das Rastmoment kompensiert.
» Der Vorteil: Verbesserter Rundlauf der Motoren insbesondere bei kleinen Drehzahlen › Kostenersparnis

Einkabellösung für Power- und Feedbacksysteme

Die Einkabeltechnologie, mit der die Baumüller-Motoren ausgerüstet werden können, erspart dem Anwender den Einsatz einer neben der obligatorischen Motorleitung üblicherweise erforderlichen Feedbackleitung. Dies ergibt eine signifikante Kostenersparnis, da zusätzliche Kabel für die Geberauswertung entfallen.

b maXX-Zubehör für eine zielgenaue Anpassung

Stimmen Sie die Ausstattung des Reglers und des Leistungsteils exakt auf Ihre Applikation ab. Unser Servoumrichter-Zubehör finden Sie hier.

Einsatzbereiche

Sie haben Interesse am Kauf unserer Produkte?

Schreiben Sie uns eine Nachricht, unsere Experten aus dem Vertrieb beraten Sie gerne.

Technische Daten b maXX 6300 Achseinheiten

bm6300 sizes

Anschlussspannung; 207–528 V ± 0% AC, Anschlussfrequenz: 50/60 Hz
Elektronikversorgung: extern 24 V DC
Taktfrequenz: 4 / 8 kHz
Zertifizierung: CE, cUL

Höhe und Tiefe ohne Montagelaschen.
1) Lastzyklen nach EN 61800
2) Tiefe Luftkühlung / Tiefe Coldplate
3) Tiefe Wasserkühlung

Änderungen vorbehalten

Passend dazu

b maXX 5000 - Einspeiseeinheiten

b maXX 5100 - Ein- und Rückspeiseeinheiten

b maXX Zubehör für eine zielgenaue Anpassung

Einkabellösung für Power- und Feedbacksysteme

Zwischenkreis-Kapazitätsmodul für b maXX Servoreglerfamilie

Downloads zum Thema

Broschüre / Flyer

b maXX

b maXX 5000, b maXX 5500, b maXX 4400, b maXX 3300,
b maXX 1000, Safety, ProSafePara, ProDrive
Broschüre / Flyer

b maXX 6000

Drive Intelligence in einer neuen Generation
Boost your Performance – Reduce your Footprint