Skip to main content

b maXX PLC di - Antriebsintegrierte PLC für dezentrale Automatisierungskonzepte

Hochsynchrone Bewegungssteuerung mit antriebsintegrierter PLC

Dezentrales Konzept dezentrales KonzeptTechnologie-Funktion direkt im Regler für z. B. Servotechnik bei Spritzgießmaschine

NEU

Baumüller setzt das Prinzip der antriebsintegrierten PLC seit Jahrzehnten erfolgreich um und hat es mit der neuen PLC di zukunftsfähig und fit für IoT gemacht. Die antriebsintegrierte Steuerung b maXX PLC di, di steht dabei für drive integrated, kann komplexe Motion Control, Technologie- und Steuerungsfunktionen direkt im Drive ausführen.

Das verschafft dem Maschinenbauer zahlreiche Vorteile: Durch die Integration der Baumüller Motion-Bausteine direkt im Antrieb kann der Anwender zahlreiche vorprogrammierten Funktionalitäten einsetzen, ohne aufwendige Anpassungen an der übergeordneten Steuerung vornehmen zu müssen. Der Feldbus wird entlastet und durch eine schnellere Kommunikation zwischen PLC und Antrieb wird die Präzision und Genauigkeit und damit die Produktivität der Maschine optimiert. Es werden hochsynchrone Prozesse bei hohen Geschwindigkeiten möglich. Außerdem ebnet die integrierte PLC einem modularen Maschinenaufbau den Weg. Der Vorteil: einzelne Maschinenmodule können unabhängig voneinander gefertigt und vorab in Betrieb genommen werden, das vereinfacht und beschleunigt die Inbetriebnahme der Gesamtmaschine vor Ort beim Anwender erheblich.

Da die b maXX PLC di als Ether-Cat-Master auch weitere Antriebe ansteuern kann, kann die übergeordnete PLC in einigen Fällen sogar ganz entfallen. Das senkt die Kosten beim Maschinenbauer und Maschinenbetreiber. Durch die Integration im Antrieb erreicht die PLC di minimale Zykluszeiten von bis zu 250 μs und ist damit noch schneller als ihr Vorgängermodell.

bm6000 plcinside

Offenes System

Im Bereich Steuerungstechnik setzt Baumüller auf Offenheit. Mit einer neuen, komplett eigenentwickelten IEC 61131 Laufzeitumgebung bietet Baumüller eine Plattform, die aktuelle Standards, wie Hochsprachenprogrammierung, z.B. mit C++, und IoT-Konnektivität, unterstützt. Das Laufzeitsystem basiert auf Linux und gewährt so maximale Offenheit für die Integration von anderen Systemen und absolute Flexibilität bei der Umsetzung kundenspezifischer Projekte.

Mit Schnittstellen wie OPC UA, MQTT, EtherCAT und Ethernet ist die b maXX PLC di optimal für künftige Anforderungen im Automatisierungs- und IoT-Umfeld vorbereitet. Diese umfassende Offenheit verbessert beim Maschinenbauer die Effizienz in der Entwicklung, die Time-to-Market und die Flexibilität.

logos ethercat opcua mqtt

 

modular
Modularität

Performance
Performance

Flexible
Flexibilität

iot-smartvalue
IoT - Smart Value

Kommunikation in Echtzeit

Auch die digitalen und analogen Eingänge der PLC di sind voll auf Geschwindigkeit getrimmt. Über digitale Eingänge reagiert die b maXX PLC di auf wichtige Ereignisse, beispielsweise Messtaster, in Echtzeit. Der Vorteil: Die Steuerung arbeitet effizienter und sicherer, ein Pluspunkt insbesondere für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Dynamik und Präzision, in denen schnelle Reaktionszeiten erforderlich sind.

Die analogen High-Speed-Eingänge (ohne zusätzliche Hardware, minimale Abtastzeit 1 μs) ermöglichen komplett neue IoT-Lösungen. Externe Sensoren können direkt angeschlossen werden. Analysen, z.B. Schwingungsanalysen, finden in der PLC im Antrieb statt und auch Reaktionen auf externe Ereignisse werden ohne den Umweg über zusätzliche Komponenten direkt in der antriebsintegrierten PLC abgearbeitet.

Die Kommunikation zwischen PLC di und Servoregler findet nicht über den Feldbus sondern über eine interne Schnittstelle statt. So besteht ein Zugriff auf Parameter des Antriebs, beispielsweise auf Spannung, Strom, Leistung, Drehmoment, Drehzahl oder Position in „harter Echtzeit“. Der Servoantrieb übernimmt damit Sensoraufgaben und ermöglicht mit geringem Aufwand smartes Monitoring. Mit den intelligenten Bausteinen aus dem Baumüller SmartValue-Toolkit erfolgt dann die Verarbeitung ebenfalls direkt in der antriebsintegrierten PLC di.

b maXX PLC di

  • Zusatz-Hardware im Regler
  • Höhere Performance: Minimale Zykluszeiten bis zu 250 μs für hochsynchrone Bewegungssteuerung
  • Modulare Maschinen: Zentrale oder dezentrale Topologien möglich
  • Maximale Konnektivität: Bereit für künftige Anforderungen und IoT
  • Daten aus Antrieb werden per OPC Serverschnittstelle eigenen und externen Systemen zur Verfügung gestellt
Sie haben Interesse am Kauf unserer Produkte?

Schreiben Sie uns eine Nachricht, unsere Experten aus dem Vertrieb beraten Sie gerne.

Downloads zum Thema

Broschüre / Flyer

Automatisierung

Automatisierungskonzepte, Steuerungsplattformen, Feldbuskommunikation, ProMaster, Motion Control, IoT Industrie 4.0, b maXX HMI, I/O-Systeme

    Bibliotheken

    Übersicht der Bibliotheken

    12444